Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Save the date - aktuelle OLEC-Termine

06.02.2020, Groningen, Abschlusskonferenz Power to Flex

Neues aus dem OLEC-Netzwerk

OLEC erneut mit dem Silber-Label der „European Cluster Excellence Initiative (ECEI)“ zertifiziert
© European Cluster Excellence Initiative
Den hohen Qualitätsansprüchen der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) konnte der Oldenburger Energiecluster OLEC e.V. gerecht werden und wurde erneut mit dem Silber Label ausgezeichnet. Die erfolgreiche Re-Zertifizierung, die bis Januar 2022 Geltung hat, sieht OLEC auch als Bestätigung der vertrauensvollen Zusammenarbeit von Mitgliedern, Vorstand und Geschäftsstelle sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Clusters im Nordwesten.
mehr lesen


OLEC begrüßt neue Mitglieder im Netzwerk: 1punkt5 GmbH und die Hochschule Bremen
© 1punkt5
Die 1punkt5 GmbH ist ein innovativer Ingenieurdeinstleister mit Sitz in Bremen. Das Team, bestehend aus PV- und EnergieexpertInnen, entwickelt, projektiert und betreibt sektorgekoppelte Energiesysteme basierend auf erneuerbaren Energieträgern. Hierbei sehen wir uns als Dienstleister für unsere Kunden aus Industrie und Gewerbe.
mehr lesen


© Hochschule Bremen
Der Hochschule Bremen gehören rund 8.700 Studierende in 66 Studiengängen aus den Bereichen Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an. Lehre und Studium, Forschung, Entwicklung und Konstruktion sowie Weiterbildung im Sinne lebenslangen Lernens prägen die Arbeit der Hochschule Bremen. 
mehr lesen


Gerade mit einem Schwerpunkt auf die Aspekte Sektorenkopplung und Wasserstoff sowie der Stadt-Umland-Beziehung bei Ressourcennutzung und erneuerbare Energien besteht durch die neuen Mitglieder großes Potenzial, was für die landesgrenzenüberschreitende regionale Zusammenarbeit für das OLEC Netzwerk von großer Bedeutung ist. 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Rückblick OLEC Neujahrs Networking am 24.01.2020 
© OLEC e.V.
Bereits zum siebten Mal begrüßte das OLEC Netzwerk mit rund 80 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Verwaltung und Politik im Rahmen des Neujahrs Networking am 24. Januar 2020 das neue Energiejahr. Die Veranstaltung im Fürstensaal der Klinkerburg ist für die Erneuerbaren Branche der Region zum festen Termin geworden. In 2020 stehen gleich zwei Jubiläen an, denn nicht nur das Erneuerbare-Energien-Gesetz besteht seit 20 Jahren, auch das OLEC Netzwerk wird in diesem Jahr 15 Jahre alt.
mehr lesen


Neues Messverfahren für Windenergieanlagen entwickelt
© Piet Meyer
Rotorblätter von Windkraftanlagen verformen sich unter Windlast mehr oder weniger stark. Diese Deformationen im laufenden Betrieb messbar zu machen, hat Christian Jepping zum Thema seiner Promotion gemacht. In seiner Arbeit entwickelte der 33-Jährige einen innovativen Lösungsansatz, der es ermöglicht, die durch die Bewegung erzeugten Verformungen der Rotorblätter durch Multisensordaten hochgenau und dreidimensional zu messen. Die Besonderheit des Verfahrens: die Rotorblätter müssen zuvor nicht aufwendig mit den üblicherweise verwendeten Messmarkierungen ausgestattet werden.
mehr lesen


Raus aus dem Windschatten
© Pixabay
Neue Methoden zu testen, die den Energieertrag von Windenergieanlagen steigern und dabei die Anlagenkomponenten schonen, ist das Ziel eines Verbundprojekts des Zentrums für Windenergieforschung (ForWind) und des Windparkparkbetreibers Ocean Breeze Energy. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert das kürzlich gestartete Vorhaben YawDyn („Validierung von Ertragssteigerungen und Lastreduktionen in Offshore-Windparks durch angepasste dynamische Windrichtungsnachführung“) über einen Zeitraum von drei Jahren mit über 400.000 Euro.
mehr lesen


Energie sparen in Rechenzentren - Forschungsprojekt TEMPRO legt Ergebnisse vor
© Pixabay
14 Milliarden Kilowattstunden Strom verbrauchten die über 50.000 Rechenzentren Deutschlands im Jahr 2018 – das sind 2,7 Prozent des gesamten deutschen Stromverbrauchs und fast 40 Prozent mehr als im Jahr 2010. Hier setzte ein Team aus fünf Wirtschaftsunternehmen und drei Forschungspartnern unter der Leitung von Dr. Alexandra Pehlken von der Universität Oldenburg an: In dem Projekt TEMPRO („Total Energy Management for Professional Data Centers“, übersetzt „Ganzheitliches Energiemanagement in professionellen Rechenzentren“) analysierten und bewerteten sie unter anderem mehr als 60 neue Technologien und erstellten Softwaretools, die den energie- und ressourcenbewussten Rechenzentrumsbetrieb unterstützen.
mehr lesen


Gemeinsame Studie von TenneT und Gasunie zeigt mögliche Wege zu einem integrierten Energiesystem mit Kopplung von Strom- und Gasnetzen
© Tennet
Um die Energiewende erfolgreich voranzubringen und die Klimaziele zu erreichen, müssen Strom- und Gasnetze bis 2050 enger verzahnt werden. Wie die Übergangspfade hin zu einem solchen integrierten Energiesystem aussehen können, zeigt die neue Studie des Übertragungsnetzbetreibers TenneT und des Fernleitungsnetzbetreibers Gasunie. Die Studie mit europäischem Ansatz konzentriert sich auf Deutschland und die Niederlande. Die jetzt veröffentlichte Studie zeigt auf, dass die Stromnetzinfrastruktur auch nach 2030 deutlich ausgebaut werden muss. Die Gasnetzinfrastruktur muss für den Transport von Wasserstoff angepasst werden; notwendig ist auch ein geringfügiger Ausbau.
mehr lesen


Intersolarpreis 2019 an GIZ und Overspeed verliehen
© Overspeed GmbH & Co. KG
Der Intersolar Preis “Intersolar prize for excellent capacity building in India” wurde auf der Intersolar India 2019 an den Overspeed Kunden GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) verliehen. Für die GIZ leitet Dr. Waldl, Geschäftsführer von Overspeed, zwei Projekte zum Kapazitätsaufbau in Indien: Das erste Projekt ist ein Prognoseprojekt, das der Entwicklung eines indigenen Solarenergie-Prognosesystems für Indien durch ein Forschungs- und Entwicklungsteam am NIWE, dem indischen Nationalen Institut für Windenergie, gewidmet ist. Das zweite Projekt “REMC training” zielt auf die Schulung von Betreibern und Managern des künftigen Renewable Energy Management Centers in Indien ab. 

mehr lesen



Meldungen aus Markt und Politik

Professor Dirk Messner ist neuer Präsident des Umweltbundesamtes
© UBA/Jonas Stoll
Professor Dirk Messner hat zum 1. Januar die Nachfolge von Maria Krautzberger angetreten, die das Amt fünfeinhalb Jahre innehatte und zum Ende des vergangenen Jahres in Ruhestand ging. Bundesumweltministerin Schulze gratulierte dem international renommierten Nachhaltigkeitsforscher zu seiner Amtseinführung und kommentierte: „Mit Dirk Messner als neuem Präsidenten setzt sich die Tradition fort, unabhängige und fachkundige Experten mit Weitblick mit der Leitung des Umweltbundesamtes zu betrauen. […]“
mehr lesen


Mehr Grünstrom ins Verteilnetz
© Hochschule Emden Leer
Wie kann man den Anteil erneuerbarer Energien im deutschen Stromnetz erhöhen? Dieser Frage geht in den nächsten drei Jahren ein Forschungsteam der Abteilung Elektrotechnik und Informatik an der Hochschule Emden/Leer nach. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt „ofVerte LeitStand“ mit 1,1 Millionen Euro. Mit im Boot sind die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg sowie EWE NETZ.
mehr lesen


Asche, Fuchstal & Mengsberg sind Bioenergie-Kommunen
©FNR/Volkmar Otto
Bioenergie-Kommunen und -Dörfer sind Pioniere der Energiewende – das beweisen die Gewinner des Bundeswettbewerbs Bioenergie-Kommunen 2019 einmal mehr: Asche in Niedersachsen (gut 300 Einwohner), Fuchstal in Bayern (1.700 Einwohner) und Mengsberg in Hessen (840 Einwohner) erproben die fortgeschrittene Energiewende im Alltag. Die Gewinner nutzen Sektorenkopplung, flexible Stromerzeugung und kombinieren Sonne, Wind und Biomasse.
mehr lesen


Novellierte Richtlinie zum Marktanreizprogramm (Heizen mit erneuerbaren Energien)
© Pixabay
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat für das Marktanreizprogramm (MAP) des Bundes eine aktualisierte „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt“ veröffentlicht. Eine wesentliche Änderung bei den Investitionszuschüssen ist die vereinfachende Umstellung der bisherigen Festbetragsförderung auf eine anteilige Förderung. Der Ersatz von Ölheizungen durch umweltfreundlichere Heizungen wird dabei zudem mit einem um 10 % erhöhten Fördersatz unterstützt. Anträge können laufend beim BAFA eingereicht werden.
mehr lesen



Förderprogramme

Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" 
© Pixabay
Mit dem Modellvorhaben "Smarte LandRegionen" unterstützt das BMEL bis zu sieben einzelne Landkreise bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen im ländlichen Raum. Es findet im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) statt. Das Modellvorhaben richtet sich ausdrücklich an ländlich geprägte Landkreise, die durch ihre Teilnahme zu "Smarten LandRegionen" werden sollen. Die Auswahl erfolgt mittels eines Wettbewerbs. Die Bewerbungsphase geht vom 27. Dezember 2019 bis zum 08. Februar 2020.
mehr lesen


Förderung von Projekten zum Thema „Ideenwettbewerb für innovative analoge und digitale Partizipationsformate und -technologien“
© Pixabay
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) prüft, im Jahr 2022 eine groß angelegte Partizipationsinitiative durchzuführen. Ziel dieser Partizipationsinitiative ist es, Kommunikation über Wissenschaft noch mehr in die Breite zu tragen Wissenschaftskommunikation), den direkten Austausch zwischen Forschung und Gesellschaft zu stärken (Partizipationsansatz) und einen Ideenpool für die Wissenschaft und die Wissenschaftspolitik zu schaffen (Crowd Sourcing). Projektskizzen können noch bis zum 18. Februar 2020 eingereicht werden. 

mehr lesen


Zugänglichkeit und Konnektivität im städtischen Mobilitätssystem innerhalb der JPI "Urban Europe"
© Pixabay
Im Mittelpunkt der Förderrichtlinie „Urban Accessibility and Connectivity“ steht eine nachhaltige Entwicklung des städtischen Mobilitätssystems im Hinblick auf Zugänglichkeit und Konnektivität. Über Jahrzehnte hinweg haben verschiedene Akteure große Anstrengungen unternommen, um die Mobilitäts- und Verkehrssysteme weiterzuentwickeln. Trotzdem bestehen weiterhin große Herausforderungen für eine nachhaltige, städtische Mobilität. Die Bekanntmachung verfolgt deshalb das Ziel, sich diesen Herausforderungen zu stellen, neue Lösungen und Ansätze für eine nachhaltige urbane Mobilität zu schaffen und zu testen. Vorlagefrist für die Projektskizzen ist der 17. März 2020.
mehr lesen


Neue Leuchtturm-Unternehmen im Klimaschutz gesucht
© Pixabay
Unternehmen, die vorbildlich Energie und CO2 einsparen, können sich bis zum 20. März 2020 als Klimaschutz-Unternehmen um eine Mitgliedschaft in der Vorreiter-Initiative bewerben. Zur Bewerbung laden das Bundesumweltministerium, das Bundeswirtschaftsministerium, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sowie Klimaschutz-Unternehmen e.V. ein. Gesucht werden deutsche Unternehmen aller Größen und Branchen, die sich aufgrund ihrer Leistungen und Zielsetzungen als Vorbilder für Klimaschutz und Energieeffizienz verstehen.
mehr lesen


LandVersorgt - Neue Wege zur Nahversorgung in ländlichen Räumen
© Pixabay
Mit der Bekanntmachung "LandVersorgt – Neue Wege der Nahversorgung in ländlichen Räumen" im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beispielhafte, innovative Projekte, die geeignet sind, die Nahversorgung in den ländlichen Räumen zu verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge zu leisten. Die Frist zur Einreichung von Projektskizzen ist der 31. März 2020.
mehr lesen


Neue Förderrunde für innovative Klimaschutzprojekte
© Pixabay
Ziel des Förderaufrufes für innovative Klimaschutzprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ist es, innovative Ansätze im Klimaschutz zu entwickeln und pilothaft zu erproben (Modul 1). Darüber hinaus gibt es mit dem überarbeiteten Förderaufruf erstmals die Möglichkeit, bereits pilothaft erprobte Ideen bundesweit zu verbreiten (Modul 2). Die geförderten Projekte zielen auf die schrittweise Erreichung der Klimaschutzziele der Bundesregierung ab. Die Frist zur Einreichung von Projektskizzen (Modul 1 & 2) ist der 31. März 2020.

mehr lesen


Klimaschutz an Schulen – heute startet die Suche nach dem Energiesparmeister 2020
© co2online
Verpackungsfreier Schulkiosk, Energie-Rallye durch das Schulhaus oder Upcycling-Projekt: Der Energiesparmeister-Wettbewerb sucht zum zwölften Mal die besten Klimaschutzprojekte an Schulen in ganz Deutschland. Der vom Bundesumweltministerium finanzierte Wettbewerb startet heute. Bewerben können sich SchülerInnen und LehrerInnen aller Schultypen bis zum 31. März 2020 auf der Webseite des „Energiesparmeister-Wettbewerbs". Es werden Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro an Klimaschutzprojekte in Schulen vergeben.
mehr lesen



Veranstaltungen und Events

NEMo-Abschlussveranstaltung am 13. Februar 2020 an der Uni Oldenburg
© Uni Oldenburg
Zum Ende der Projektlaufzeit von NEMo (Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum) wird es eine öffentliche Abschlussveranstaltung am 13. Februar 2020 an der Universität Oldenburg geben. Neben einer Postershow der beteiligten Forschungsgruppen werden inhaltliche Beiträge beteiligter Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung über die Ergebnisse des Projektes berichten. Abgerundet wird das Abschlussevent, das sich explizit auch an interessierte Bürger richtet, mit einer Podiumsdiskussion, die aus verschiedenen Blickwinkeln auf mögliche künftige Entwicklungspfade der Mobilität im ländlichen Raum eingehen wird. 
mehr lesen


34. Oldenburger Rohrleitungsforum am 13. und 14. Februar 2020
©  in:text
Negative Überraschungen bei Bauprojekten im Straßenverkehr sind zukünftig Vergangenheit, denn die Digitalisierung eröffnet jetzt durch BIM (Buildung Information Modeling) auch im Leitungsbau völlig neue Perspektiven. Bevor alle Akteure von einem „einheitlichen digitalen Informationsmodell“ profitieren können, müssen sie sich über individuelle Anforderungen verständigen. Das 34. Oldenburger Rohrleitungsforum mit dem Leitthema „Rohre und Kabel – Leitungen für eine moderne Infrastruktur“ am 13. und 14. Februar 2020 in der Jade Hochschule in Oldenburg ist hierfür eine wertvolle Austauschplattform. 
mehr lesen


Workshop zum Recycling von Kunststoffabfällen und Einsatz von Rezyklaten In Industrie und Gewerbe am 18. Februar 2020
© Pixabay
Die negativen Auswirkungen des Umgangs mit Kunststoffen werden aktuell intensiv diskutiert. Zur Verringerung der Umweltbelastungen aber auch zur Vermeidung von Restriktionen beim Einsatz von Kunststoffen muss die Kreislaufführung von Kunststoffen weiterentwickelt werden. Dies stellt alle Akteure vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund findet am 18. Februar 2020 von 13.00 – 17:30 Uhr in der Hochschule Bremen ein Workshop statt, auf dem die Herausforderungen aber auch die Chancen der Kreislaufführung von Kunststoffen aufgezeigt und die sich daraus ergebenen Probleme und Lösungsansätze gemeinsam diskutiert werden sollen.
mehr lesen


9. Normungsworkshop Brennstoffzellen und Wasserstoff am 18./19.02.2020
© Pixabay
Beim 9. Workshop zur Zulassung, Zertifizierung und Normung von Brennstoffzellen und Wasserstoff mit dem Thema „Normative Aspekte der industriellen Nutzung von Wasserstoff“ werden sowohl Gesichtspunkten von Genehmigung, Zulassung und den damit verbundenen Erfahrungen betrachtet als auch Erfahrungen und Sicherheitskonzepte beim Umgang mit Wasserstoff näher bewertet.

mehr lesen


Barcamp Praxisforum Digitalisierung am 20. Februar 2020
© BFE Oldenburg
Interessierte aus kleinen und mittelständischen Unternehmen verschiedenster Branchen, aus der Wissenschaft, von den Veranstaltern und weitere Akteure treffen sich, um über die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft zu diskutieren. Auch dieses Mal wird auf das interaktive Barcamp-Konzept gesetzt, bei dem die Teilnehmenden im Mittelpunkt stehen. Sie bestimmen, über welche Themen gesprochen wird und konkreten Fragen und Erfahrungen können zur Diskussion gestellt werden.
mehr lesen


8. Forum Zukunftsfragen Energie am 25. Februar 2020
© Kompetenzzentrum Energie Osnabrück
Die Hochschule Osnabrück lädt am 25.02.2020 zum 8. Forum Zukunftsfragen Energie unter dem Titel: „Gemeinschaftliche Energieversorgung zwischen Wunsch und Wirklichkeit“ ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen in diesem Jahr zukunftsfähige Strategien, Konzepte und Visionen für die Umsetzung einer gemeinschaftlichen und bürgernahen Energieversorgung: von der Planung über die Projektierung bis zur Umsetzung mit all den auftretenden Hemmnissen und Lösungen.

mehr lesen



Weitere regenerative Termine

29.01.2020, Osnabrück, Meine Kommune im Klimanotstand

30.01.2020, Berlin, BEE-Neujahrsempfang

11.02.2020, Essen, 24. Fachkongress Zukunftsenergien

11.02.2020, Bremen, Aktuelle Themen der Biogasbranche und Konformitätserklärung

12.02.2020, Wendeburg / Rüper, Aktuelle Themen der Biogasbranche und Konformitätserklärung

13.02.2020, Oldenburg, NEMo-Abschlussveranstaltung

13.-14.02.2020, Oldenburg, 34. Oldenburger Rohrleitungsforum

18.02.2020, Bremen, Workshop Recycling von Kunststoffabfällen

18.-19.02.2020, Oldenburg, 9. Normungsworkshop Brennstoffzellen und Wasserstoff

20.02.2020, Oldenburg, Barcamp Praxisforum Digitalisierung

20.02.2020, Oldenburg, „Intelligente Beleuchtungsanlagen... können mehr als nur Energie sparen!“ 

25.02.2020, Osnabrück, Forum Zukunftsfragen Energie

25.03.2020, Bremen, RENN.nord – Jahreskonferenz 2020

07.-08.04.2020, Hamburg, 17. Hamburg Offshore Wind Conference

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Oldenburger Energiecluster OLEC e.V.
Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg
Deutschland
0441 36116565
info@energiecluster.de
Datenschutzhinweise