Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Oldenburger Energiecluster OLEC e.V.
OLEC Veranstaltungen

25.08.2022, Oldenburg Fliegerhorst, Branchentag mobil "Lösungen für die kommunale Energiewende - Energetisches Nachbarschaftsquartier"

25.08.2022, Oldenburg Fliegerhorst, Helleheide Innovationscamp

26.08.2022, Oldenburg Fliegerhorst, Helleheide Sommerfest

13.-15.09.2022, BEYONDGAS - Transformation und Innovation der Gaswirtschaft

10.-14.10.2022, OLEC Energy Week
© Shutterstock
Vielfältiges Programm im Rahmen des ENaQ-Projektes auf dem Fliegerhorst 25./26.08.22
Gern möchten wir Sie zu einladen zu unseren Veranstaltungen ins Quartier Helleheide:
  • Branchentag mobil 2022 "Lösungen für die kommunale Energiewende - Energetisches Nachbarschaftsquartier" am 25.08. von 11-13 Uhr: Diskutieren Sie mit uns und politischen Vertreter*innen zu aktuellen Lösungen der kommunalen Energiewende. Anmeldungen und Programm hier.
  • Helleheide Innovationscamp am 25.08. von 14-18 Uhr: Bringen Sie gemeinsam mit uns neue Projekte für das Innovationsquartier Helleheide auf den Weg. Anmeldungen hier.
  • Helleheide Sommerfest am 26.08. von 11-18 Uhr: Das Konsortium lädt zu einem bunten Sommerfest des Quartiers ein mit interessanten Ausstellern, Führungen und einer Bürger*innen-Werkstatt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen hier.
Wasserstofftage Nordwest 2022 - Wir ziehen positive Bilanz für die Region
Vom 24. Juni bis zum 3. Juli machten die Wasserstofftage Nordwest unter dem Motto „Wasserstoff erleben“ einem breiten Publikum zugänglich, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten von Wasserstoff als Energieträger sind. Die Metropolregion Nordwest hatte die Wasserstofftage Nordwest 2022 gemeinsam mit den regionalen Akteurinnen und Akteuren ins Leben gerufen. Die Umsetzung erfolgte in Kooperation mit der Metropolregion Hamburg. Als größtes technologieübergreifendes Energienetzwerk im Nordwesten Deutschlands war der Oldenburger Energiecluster OLEC e.V. gemeinsam mit weiteren Partnerinstitutionen mit drei Veranstaltungen dabei und zieht eine sehr positive Bilanz.
Mehr lesen
Gründung der Innovationsquartier Oldenburg GmbH 
Rund um den Standort „Alte Fleiwa“ in Oldenburg kann nun mit dem Ausbau des Innovationsquartiers offiziell gestartet werden. Am 27. Juli 2022 unterzeichneten die Gründungsgesellschafter, das Informatikinstitut OFFIS, die Universität Oldenburg sowie das DLR den Gesellschaftervertrag der neuen Innovationsquartier Oldenburg GmbH und schafften so den formalen Rahmen, um die geplanten Maßnahmen, die sich auf ca. 60 Mio. Euro belaufen werden, gemeinsam auf den Weg zu bringen.
Mehr lesen
© Shutterstock
Bundeskabinett verabschiedet zeitlich befristete Gas-Umlage
Um die Wärme- und Energieversorgung in der kommenden Kälteperiode zu sichern, hat das Bundeskabinett im schriftlichen Umlaufverfahren heute eine befristete Gas-Sicherungsumlage auf Basis des § 26 Energiesicherungsgesetz verabschiedet. Ziel ist es, in der durch den russischen Angriff auf die Ukraine ausgelösten Energiekrise Insolvenzen und Lieferausfälle in der Gasversorgung zu verhindern und so die Versorgungssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger und die Wirtschaft aufrechtzuerhalten. Die befristete Umlage soll durch weitere, zielgenaue Entlastungen für Bürgerinnen und Bürger und eine Verlängerung der Hilfsprogramme für die Wirtschaft flankiert werden.
Mehr lesen
Stromnetz wird auch bei zunehmender Zahl dezentraler Erzeugungsanlagen stabil sein
Im Zuge der Energiewende werden immer mehr dezentrale Erzeugungsanlagen wie PV-Anlagen über Wechselrichter an das Stromnetz angeschlossen. Daher stellt sich die Frage, ob das Stromnetz auch bei hohen Wechselrichteranteilen stabil und sicher betrieben werden kann. Das Projekt „Netzregelung 2.0" vom Fraunhofer IEE und Partnern widmete sich dieser Frage – und kommt zum Ergebnis, dass "sehr hohe Anteile erneuerbarer Energien realisiert werden" können.
Mehr lesen
Leitfaden des LEE: Wie Kommunen PV-Freiflächenanlage am besten planen
PV-Freiflächenanlagen spielen eine wichtige Rolle für die Erzeugung von Solarstrom in Niedersachsen. Mit ihrer Hilfe könnte der Anteil fossilfreien Stroms sehr rasch gesteigert werden. Auch wenn die Hemmnisse noch groß sind, befassen sich viele Kommunen mit der Frage, wie sie genehmigungsrechtlich mit dem Thema am besten umgehen sollten.
Mehr lesen
Wasserstoffspeicher in Krummhörn
Die Speicherung von Wasserstoff ist enorm wichtig für eine konstante Energieversorgung mit erneuerbaren Energien. Hierzu untersucht Uniper die Konstruktion und den Betrieb einer neuen Salzkaverne zur unterirdischen Speicherung von Wasserstoff in Krummhörn. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies hat am Freitag, den 22. Juli 2022 einen Förderbescheid in Höhe von 2,375 Millionen Euro für das von Uniper geplante Wasserstoff-Pilotprojekt am Standort des Erdgasspeichers Krummhörn übergeben.
Mehr lesen
Neu in Niedersachsen: Niedersächsische Kompetenzzentrum Klimawandel (NIKO)
Das Niedersächsische Kompetenzzentrum Klimawandel (NIKO) im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz wurde 2021 gegründet und ist die zentrale Stelle in Niedersachsen, wenn es um Klimawandel und dessen Auswirkungen geht.

Die zentralen Aufgaben des NIKO sind

  •  
Klimadaten der Vergangenheit und projizierten Zukunft aufbereiten und kostenfrei abgeben
  • Projekte zum Klimawandel und zur Klimaanpassung begleiten
  • zu laufenden Förderprogrammen im Bereich Klimaanpassung beraten
  • im Klimakompetenznetzwerks die klimarelevanten Landeseinrichtungen zusammenbringen
  • mit einem Netzwerk den Erfahrungsaustausch die kommunale Ebene in Niedersachsen unterstützen
Mehr lesen
© Shutterstock
Bundeswirtschaftsministerium legt Reform der Gebäudeförderung vor
Die Bundesregierung will die Förderung von Energieeffizienz in Gebäuden einfacher, klarer und verlässlicher gestalten und auf den größten Effekt für Energieeinsparung und Klimaschutz ausrichten. Schwerpunkt der Förderung wird die energetische Sanierung sein. Ziel ist, dass möglichst viele Menschen vom Förderprogramm profitieren, damit sie Energiefresser wie alte Fenster, Türen und Gasheizungen austauschen, Häuser und Wohnungen sanieren und so Energiekosten einsparen. Deshalb wird die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) neu aufgestellt.
Mehr lesen
Innovation durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen
Das Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung (MW) hat die EFRE-Richtlinie zur Förderung von Innovation durch Hochschulen und Forschungseinrichtungen für die aktuelle EU-Förderperiode 2021-2027 veröffentlicht. Mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Niedersachsen wird Aufbau und Erweiterung von Forschungsinfrastrukturen, Gründungs- und Innovationsräume, regionale Kooperationen und innovative Verbundprojekte sowie für Innovationen für Klimaschutz in Mooren gefördert.Die Richtlinie ist zum 03.08.2022 in Kraft getreten und bis zum 31.12.2029 gültig. Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung zur Projektförderung gewährt.
Mehr lesen
© Shutterstock


22.-26.08.2022, Oldenburg, International Entrepreneurship Summer School 2022 (Universität Oldenburg)

31.08.-01.09.2022, Rostock, 11. Zukunftskonferenz: Wind & Maritim (WindEnergy Network)

05.09.2022, Rastede, W-ENE - Energie-Treffpunkt Weser-Ems (Genossenschaftsverband Weser-Ems)

06.09.2022, Lüneburg, Leuphana Energieforum 2022 (Leuphana Universität Lüneburg)

07.-08.09.2022, Berlin, Fachkonferenz Windenergierecht (BWE)

14.09.2022, Hannover, Branchentag Erneuerbare Energien Niedersachsen / Bremen (LEE)

26.09.2022, online, Potentiale von Power-to-X Technologien in Tunesien (BMWK)

27.09./25.10./06.12.2022, online, Aktuelle Entwicklungen in Strom- und Gaskonzessionsverfahren (LBD/BDO)

28.-29.09.2022, Hamburg, 4th European Conference / Trade and Power: Biomass PowerON 2022

19.-20.10.2022, Kopenhagen, 4th European Conference and Expo: Future of Biofuels 2022

Oldenburger Energiecluster OLEC e.V.
Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg
Deutschland
0441 36116565
info@energiecluster.de
Datenschutzhinweise

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.